Deutsche Bahn

Nachhaltig mitnehmen


Getränke und Snacks to go sind ein Trend dieser Zeit. Dafür braucht es natürlich die passenden Verpackungen, um Kaffee, Brötchen, Salat oder auch ein warmes Mittagessen mitzunehmen. Ganz klar: Kunststoff-Verpackungen können hier in Zukunft keine Lösung sein. Ganz auf Mitnahmegeschirr in unseren Casinos zu verzichten ist leider nicht möglich, weil viele DB Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterwegs arbeiten und etwas Leckeres essen möchten. Deshalb haben wir unsere meist genutzten To-Go-Verpackungen und die passenden Deckel auf Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen umgestellt. 

Wir sind stolz darauf, dass unser Mitnahmegeschirr ausschließlich aus Nebenprodukten der Agrarwirtschaft und Industrie hergestellt wird - die Zellulose z. B. aus nachhaltiger Forstwirtschaft, das Zuckerrohr aus der industriellen Zuckerproduktion. Unser To-Go-Geschirr ist CO2-neutral und schont die knappen fossilen Ressourcen. Natürlich sind die Produkte auch zertifiziert: die 100%ige biologische Abbaubarkeit belegt die DIN EN 13432; das Glas- und Gabel-Symbol zertifiziert die Lebensmittelkonformität. 

Wir haben uns für dieses wichtige Thema die Firma Pacovis als Partner ausgewählt, die in der Schweiz als der innovativste Hersteller für Verpackungs- und Verbrauchsmaterial gilt. Neben einfallsreichen Verpackungen, die Ressourcen schonen und klimaneutral sind, engagiert sich unser Lieferant auch im Bereich fairer Handel: Die Firma hat sich selbst Richtlinien bezüglich einer sozial-ethischen und ökologischen Beschaffung auferlegt, die von SGS - dem weltweit führenden Unternehmen für prüfen, testen, verifizieren und zertifizieren - überprüft werden. 

Wir arbeiten bereits daran, weiteres To-Go-Geschirr durch nachhaltige und umweltfreundliche Varianten zu ersetzen. 

Das Geschirr bei DB Gastronomie ist eine von über 150 "Das ist grün."-Maßnahmen, mit denen wir uns für die Umwelt stark machen - unsere Nr. 139.